direkt an der Alten Donau im Gastgarten                                          des Gasthaus "Zur Alte Kaisermühle"

Eisstockschießen Varianten und Möglichkeiten

Wie wird´s gespielt? 


LATTLSCHIESSEN (bekannt aus Schlag den Raab):


Ideal wenn Ihr weniger wie 4 Spieler, eine ungerade Spieleranzahl oder mehr als 8 Personen seid. 

Ziel ist es mit dem Stock das "Lattl" mit der höchsten Zahl zu treffen, nach beliebig vielen Durchgängen werden die Punkte zusammengezählt, gewonnen hat jener mit der höchsten Punkteanzahl.

 

  • Die Spieler spielen abwechselnd, wer in Summe die höhere Punktezahl erreicht hat gewonnen.
  • Die bereits geschossenen Zahlentafeln bleiben durch eine zweite Querstange oben hängen. Die Löcher werden dadurch größer! (genau wie bei "Schlag den Raab")
  • Bei einer größeren Partie werden die erreichten Punkt mitgeschrieben der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das „Lattl“-Schießen. Bei Gleichstand spielen sich die beiden Spieler mit den meisten Punkten den Sieg aus. 
  • Der Clou bei diesem Gestell sind die Zwischenräume zwischen den Latten, die auch bei Profis eine Nullrunde nicht ausschließen können.  
  • Damit´s auch um was geht: Der Verlierer zahlt die nächste Runde 😉 (Schnaps-Schießen, Brettl-Schießen, Glühweins-Schießen....)


SPIEL mit DAUBE:  


Der traditionelle Österreichische Klassiker 

(Perfekt für 4 bzw. 8 Spieler) 

Spiel:

  • Insgesamt werden vier Durchgänge (Kehren) gespielt und die Punkte notiert.  
  • Es wechseln sich die Mannschaften mit dem ersten Wurf ab.  
  • Gewonnen hat die Mannschaft mit den meisten Punkten.  
  • Bei Gleichstand wird eine fünfte Kehre gespielt. 

 

Kehre (Durchgang):

  • Die Daube wird aufs markierte Kreuz gelegt
  • Die Spieler versuchen mit ihren Eisstöcken der Daube möglichst nahe zu kommen und dabei die der Daube näherliegenden Stöcke der gegnerischen Mannschaft zu verdrängen.  
  • Berührt die Daube die Bande oder verlässt sie das Haus wird sie auf das Zielkreuz zurückgelegt
  • Sind alle acht Eisstöcke geworfen, werden die Punkte gezählt Stöcke die sich ausserhalb des Hauses befinden werden aus dem Spiel genommen. 
  • Nur die Mannschaft, die mit dem Eisstock welcher der Daube am nächsten ist, bekommt einen Punkt.  
  • Sind weitere Eisstöcke dieser Mannschaft der Daube am nächsten, so gibt es für jeden weiteren Stock einen Punkt.  
  • Gemessen wird immer die Entfernung der Eisstöcke zur Daube, auch wenn diese nicht mehr auf dem Mittelpunkt liegt. 


Platzordnung: 

Verantwortlich für ein gutes Miteinander und Einhaltung der Regeln ist der Bahnmieter. 

Haltet ausreichend Abstand hinter dem Spieler, welcher gerade den Stock schwingt.  

Rauchen, Essen und Trinken ist nur neben der Spielbahn gestattet. 

Wir übernehmen keinerlei Haftung für abgelegte Sachen – bitte gut darauf achten. 

Der Bahnmieter ist für die vollständige und ordnungsgemäße Rückgabe der Stöcke, Dauben usw. verantwortlich.

Das Betreten der Spielbahn (weiße Fläche) ist nur mit sauberen Schuhen und nur in folgenden Bereichen erlaubt: im Abspielbereich während des Abspielens, Zielbereich zur Beendigung des Spiels.  

Achtung Rutschgefahr! 


Danke für Eure Rücksichtnahme. 

1754
E-Mail
Anruf
Infos